Bernd Haasler

Prof. Dr. Bernd Haasler
Technische Bildung & Ingenieurpädagogik
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 561
69120 Heidelberg

Tel:        06221-477-441
Büro:     Neubau, 1. Obergeschoss, Raum B125
E-Mail:  haasler@ph-heidelberg.de

Blog:     www.bernd-haasler.blogspot.de
Sekretariat: Gabi Schmidt
Tel.: 06221-477-535


Berufsbiografie
Zunächst absolvierte Bernd Haasler (geb. 1968) eine gewerblich-technische Berufsausbildung zum Werkzeugmacher in einem Industrieunternehmen. Nach einigen Jahren Berufstätigkeit als Facharbeiter im Modell- und Werkzeugbau in verschiedenen Unternehmen, besuchte er die Technikerschule und schloss diese nach zwei Jahren als staatlich geprüfter Techniker ab. Anschließend Studium der Ingenieurwissenschaft Maschinenbau/Produktionstechnik mit Abschluss als Diplom-Ingenieur (FH).
Neben der Technik verstärkte sich Haaslers Interesse an gesellschaftlichen und bildungspraktischen Fragen. Folglich nahm er ein sozialwissenschaftliches Studium der Politikwissenschaft und Berufspädagogik auf. Nach dem Erwerb der Universitätsabschlüsse als Diplom-Berufspädagoge und Gewerbelehrer (Erstes Staatsexamen für gymnasiales Lehramt der Fächer Metalltechnik und Politik), verblieb Bernd Haasler an der Universität, um in Forschung und Lehre zu arbeiten. Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bremen (2004), Vertretungsprofessor für Berufspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (2006). Ablehnung eines Rufes auf eine W2-Professur der Universität Erfurt und Rufannahme an die Pädagogische Hochschule Weingarten, auf die neu geschaffene W3-Professur für Technikdidaktik allgemeiner technischer und beruflicher Bildung (2010). Rufannahme an die Pädagogische Hochschule Heidelberg auf die W3-Professur für Technische Bildung & Ingenieurpädagogik (2017).